Kunstverein Unna e.V.

Aktuell

Silvia Fassel

Licht

Papierschnitte, Wandobjekte, Skulpturen

Bild zur Ausstellung

27. Januar bis 26. Februar 2017

In ihrer Ausstellung „Licht“ zeigt die Münsteraner Künstlerin Silvia Fassel überwiegend Arbeiten, die sich mit natürlich gewachsenen und konstruierten architektonischen Strukturen beschäftigen. Dabei geht es Silvia Fassel nicht nur um die sichtbare Struktur und Materie von Baumgeäst und Baukörpern sondern ebenso um das Dazwischen, die Lichträume. Sie bildet daraus zum Teil eigenständige, archaisch anmutende Formen, die als Wandobjekte die filigranen Papierschneidearbeiten ergänzen.

Die Ausstellungseröffnung fand am statt. Zur Einführung sprach Dr. Hermann Ühlein.

Sie sind herzlich eingeladen an der Finissage bei Kaffee und Kuchen teilzunehmen: am 26. Februar von 14 bis 17 Uhr.

Exkursion

Von Athen lernen -
für ein solidarisches Denken

1. Juli 2017

„Von Athen lernen – für ein solidarisches Denken“ heißt das Konzept des Leiters der documenta 14, Adam Szymczyk. Die documenta solle nach 60 Jahren als Gastgeber in Kassel die Perspektive wechseln und erstmals in die Rolle des Gastes schlüpfen. Gerade in Athen prallen nach Ansicht des documenta Leiters die Widersprüche der westlichen Welt hart aufeinander.

Vor Ort nehmen Sie vormittags oder nachmittags (wahlweise) bzw. an einer Führung teil bzw. auf Wunsch auch an beiden Führungen Gebühr bei 2 Führungen: 66,00 €), um von ausgewählten Standorten aus das umfangreiche Programm zu erleben. Sie haben in der Ihnen zur Verfügung stehenden freien Zeit die Möglichkeit selber das Gelände zu erkunden.

Die Exkursion findet in Zusammenarbeit mit der VHS Unna Fröndenberg Holzwickede statt.

Leitung:Rita Weißenberg 
Termin:Samstag, 1. Juli 2017, 08:30 bis 19 Uhr 
Ziel:Documenta 14, Kassel 
Treffpunkt:Haltestelle Lindenbrauerei Unna, Massener Straße, 08:30 Uhr 
Gebühr:66 €
Teilnehmerzahl:max. 30 
Anmeldeschluss:23. Juni 2017

Anmeldung bei der VHS oder online unter: vhs.unna.de

Webseite wieder online

Nachdem im November 2016 unsere Webseite einem Hackerangriff zum Opfer gefallen ist, habe wir mit dem Aufbau einer neuen Webseite begonnen. Zahlreiche Daten der alten Seiten konnten gesichert werden. Eine Rekonstruktion des alten Content-Management-Systems wäre - ebenso wie der Schutz des Systems vor weiteren Angriffen - sehr arbeitsaufwendig gewesen. Daher wird nach und nach eine neue Seite programmiert, die sich an das alte Design anlehnt.