Himmlisch goldener Weizen / Ś§©„Āģ‚嶂Ľ®

12.04. bis 05.05.2024 Die japanische Konzeptk√ľnstlerin Satomi Edo plant ein k√ľnstlerisches Sozialarchiv. Zu Ihren Techniken geh√∂ren kalligraphische Zeichnungen auf Glas, diese „grafischen Schrift-Zeichen-Objekte“ bringen Schrift, Text, Dokumentation, Zeichnung, Kalligrafie und Installation zusammen. Faltpapierobjekte, architektonische Skulpturen und die Umgestaltung der Fenster geh√∂ren ebenso zu ihrem Konzept. Vernissage am 12.04. um 19:30 Uhr.

Anselm – Das Rauschen der Zeit

06.11. und 12.11.2023 im Kinorama, Unna In Anselm zeichnet Wim Wenders das Portr√§t eines der innovativsten und bedeutendsten bildenden K√ľnstler unserer Zeit: Anselm Kiefer. Gedreht in 3D und in einer Aufl√∂sung von 6K erlaubt der Film seinem Publikum eine filmische Reise durch das Werk eines K√ľnstlers, dessen Kunst die menschliche Existenz und die zyklische Natur […]

WARNING. THIS IS NOT A LIFE-SAVING DEVICE.

13. Oktober – 5. November Ob dabei vollst√§ndig neues geschaffen wurde oder ein vorgefundener Gegenstand umgewidmet wurde, Gaby Peters Kunstwerke irritieren, indem sie allt√§glichen Gegenst√§nden eine neuartige surrelae Funktionalit√§t verleihen. Frau Peters erhielt 2018 das Stipendieat der Kulturstiftung Sparkasse UnnaKamen. Zur Er√∂ffnung am 13. Oktober um 19:30 Uhr laden wir Sie herzlich in den Kunstverein […]

Jenny Holzer im K21

29. April 2023 Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen zeigt die gr√∂√üte √úberblicksausstellung der international renommierten US-amerikanischen K√ľnstlerin Jenny Holzer (*1950) in Deutschland. Seit den 1970er Jahren ist sie f√ľr ihren wegweisenden Umgang mit neuen Technologien und ihre gesellschaftskritischen Texte in verschiedenen Medien bekannt. Jenny Holzers D√ľsseldorfer Ausstellung erstreckt sich im K21 √ľber die Beletage sowie die tempor√§ren […]

oberunterflächen

26.08. bis 18.09.2024 Fabian Lehmann, Stephanie Sczepanek und Janna Banning, die drei Stipendiaten der Kulturstiftung Sparkasse UnnaKamen der Jahre 2020 bis 2022, gew√§hren uns einen Einblick in ihr Schaffen. Fabian Lehmann erhielt 2020 das Stipendium zum Thema „Kunst und Digitalisierung“. Stephanie Sczepanek erhielt 2021 das Stipendium zum Thema „Kunst und Sprache“. Janna Banning erh√§lt 2022 […]

KunstOrtUnna: Reset

10.09. bis 12.09.2023 Die Veranstalltung des Jahres 2021 von KunstOrtUnna wich an vielen Stellen in den √∂ffentlichen Raum aus, um dem Virus ein Schnippchen zu schlagen. So wurden einige Schaufenster den ganzen September √ľber mit Kunst bespielt. Frenzy H√∂hne, die im Kunstverein ausstellte, war am KunstOrtUnna-Wochenende mit dem interaktiven Werk „Demonstration“ auf dem Kirchplatz beteiligt. […]

PSST!

03.09. bis 26.09.2021 Aus Dingen des Alltags erschafft die Konzeptk√ľnstlerin Frenzy H√∂hne ihre Werke. Dabei entwickelt sie humorvoll und sensibel mit unterschiedlichen Medien frappierende Bilder unserer Gesellschaft. Sie hinterfragt die Werte und Normen unseres Zusammenlebens und regt zum Nachdenken an. Die Er√∂ffnung fand am 03.09.2021 um 19:30 Uhr im Kunstverein statt (unter Beachtung der 3G […]

Temporäre Ausstellung im öffentlichen Raum

(12.05.2021) Die K√ľnstlerin Birgit Feike, unseren Besuchern noch bekannt aus der Ausstellung passante tangente sekante, hat im Rahmen ihrer Reihe Grenzfl√§chen am Kunstverein Unna eine tempor√§re Installation angebracht. Die Installation war vom 12.05.2021 bis Ende 2021 auf dem Hof des M√ľhlengeb√§udes zu sehen. Dabei sollte der Betrachter durch die unerwartete Konfrontation mit dem Kunstwerk f√ľr […]

Kunst im öffentlichen Raum: Christian Jasper

(19.12.2020) Christian Jasper hat begleitend zu seiner Beteiligung an unserer Ausstellung Omnia vincit amor seine Arbeit „Intervention Nr. 4 (Die Liebe siegt)“ im √∂ffentlichen Raum erstellt. Sie war zu finden an der Plakatwand M√ľhlenstra√üe/Ecke Massener Stra√üe in Unna bis Anfang 2021.

passante tangente sekante

13. und 14.03.2020 sowie 07. bis 24.05.2020 Eine Gruppenausstellung von Birgit Feike und Anno Weihs. W√§hrend Birgit Feike als Ausgangsmaterial oft auf Plastikfolien oder -t√ľten zur√ľckgreift, die sie zu Objekten verwebt, verwendet Anno Weihs als Ausgangspunkt analoge Fotos, aus denen er in weiteren Arbeitsschritten Objekte erstellt. Wir wollen erforschen, ob und wie diese Objekte in […]